"Keinhirnfahnder" Til Schweiger beim NDR-TATORT?

Alles rund um die einzelnen Ermittler
(Tat)ortimOsten
Beiträge: 1600
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 21:32

"Keinhirnfahnder" Til Schweiger beim NDR-TATORT?

Beitragvon (Tat)ortimOsten » Fr 9. Sep 2011, 17:55

Na, wer hat Lust auf die nächsten Spekulationen?

http://www.faz.net/artikel/C31013/til-s ... 83701.html

Ich glaube, uns bleibt nicht mehr viel Zeit das Land zu verlassen.
Bis bald!
Benutzeravatar
Heinz
Moderator
Beiträge: 753
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 18:55
Wohnort: Berlin Stadtbahn

Re: Mehmet Kurtulus steigt aus

Beitragvon Heinz » Fr 9. Sep 2011, 18:46

Die Thomallaisierung des TATORTS schreitet voran...

Bitte, bitte, lass es ein Gerücht sein, das sich nicht bewahrheitet.

Könnte bitte jemand Robert Atzorn zurückrufen? Der wäre mir im Zweifel immer noch lieber als das schauspielerische Nulltalent Schweiger.

@ (Tat)ortimOsten: Ich fände es sinnvoll, wenn du neben den Presselinks auch immer noch die Kernaussage des verlinkten Artikels in zwei drei knappen Sätzen (evtl. als Zitat gekennzeichnet) in den Forumsbeitrag hineinsetzen würdest, auch wenn dann der Überraschungseffekt wegfällt. Ich finde es irgendwie unbefriedigend, dass ich die eigentliche Aussage des Beitrages nicht im Beitrag finde, sonder erst weiterklicken muss. Hinzu kommt: Bei vielen Zeitungen funktioniert der Link in ein paar Wochen nicht mehr und dann weiß niemand mehr, worum es in den Thread eigentlich geht. Nichts für ungut, nur als kleine Anregung.
"Die Literatur ist tot, das Theater ist tot, die Lyrik ist tot - es gibt nur noch Filme. Die Musik röchelt noch, weil man sie für den Soundtrack braucht." (Stephen Fry)
Luigi
Beiträge: 65
Registriert: Do 4. Dez 2008, 18:57

Re: Mehmet Kurtulus steigt aus

Beitragvon Luigi » Fr 9. Sep 2011, 20:40

Heinz hat geschrieben:Die Thomallaisierung des TATORTS schreitet voran...

Bitte, bitte, lass es ein Gerücht sein, das sich nicht bewahrheitet.


Da kann ich mich nur anschließen. Und sollte es doch so kommen, verlange ich eine permanente Untertitelung. Meine Frau sagt, Herr Schweiger nuschele noch mehr als ich... :shock:

Obwohl: Mir kann es ja egal sein, ich würde mir diese TOs vermutlich nicht allzu häufig ansehen.
(Tat)ortimOsten
Beiträge: 1600
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 21:32

Re: Mehmet Kurtulus steigt aus

Beitragvon (Tat)ortimOsten » Fr 9. Sep 2011, 22:24

Heinz hat geschrieben:Die Thomallaisierung


Was soll denn die Thomallaisierung darstellen? Hinsichtlich der schauspielerischen Fähigkeiten müsstest du dann auch die Begriffe Folkertsisierung und die Sodannisierung einführen. Wenn der Begriff der Thomallaisierung auf die mediale Selbstdarstellung bezogen ist, wären Bezeichnungen wie Furtwänglerisierung oder Liefersisierung ebenfalls möglich.

Aber Till Schweiger geht ja gar nicht, wen soll er denn, außer sich, spielen? Ich denke der NDR wird ein wunderbares Team aus dem Hut zaubern, die Personalie Schweiger ist ja größtenteils nur in Produzentenkreisen im Gespräch.

@Heinz: Ich versuche mich zu bessern.
Bis bald!
Benutzeravatar
Heinz
Moderator
Beiträge: 753
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 18:55
Wohnort: Berlin Stadtbahn

Re: Mehmet Kurtulus steigt aus

Beitragvon Heinz » Sa 10. Sep 2011, 06:34

(Tat)ortimOsten hat geschrieben:
Heinz hat geschrieben:Die Thomallaisierung


Was soll denn die Thomallaisierung darstellen? Hinsichtlich der schauspielerischen Fähigkeiten müsstest du dann auch die Begriffe Folkertsisierung und die Sodannisierung einführen. Wenn der Begriff der Thomallaisierung auf die mediale Selbstdarstellung bezogen ist, wären Bezeichnungen wie Furtwänglerisierung oder Liefersisierung ebenfalls möglich.

Ja, genau. Und die Schnittmenge beider schlechter Eigenschaften bildet Thomalla. Schweiger wäre noch die Steigerung.

(Tat)ortimOsten hat geschrieben:Aber Till Schweiger geht ja gar nicht, wen soll er denn, außer sich, spielen? Ich denke der NDR wird ein wunderbares Team aus dem Hut zaubern, die Personalie Schweiger ist ja größtenteils nur in Produzentenkreisen im Gespräch.

Dein Wort in Gottes Ohr... Ich schätze den NDR auch gar nicht so ein, dass er einen solche Personalie ernst- und dauerhaft in Erwägung ziehen würde, die das Renomée des TATORTs dermaßen beschädigen würde.

Übrigens: Wenn die alte Grundregel zutrifft, dass ein Darsteller, der schonmal einen Sonntagabendermittler gespielt hat, für weitere Einsätze dieser Art nicht mehr in Frage kommt, ist Schweiger raus: In der Polizeiruffolge 171 Schwelbrand wurde er als neuer Ermittler Martin Markwardt neben Günter Naumann eingeführt. Aber da scheint selbst der MDR (dem ich eine solche Personalie viel eher zutrauen würde) nach einer Folge gemerkt zu haben, dass damit kein Blumentopf zu gewinnen ist.

Die taz hat mal bezüglich des Bülow-Darsteller Heinz Drache die schöne Formulierung "ein absolut ausdrucksloses Nichts" verwendet. Das fiel mir sofort ein, als ich das von Schweiger las. Wenn es also tatsächlich zu Schweiger kommen sollte, kann man sich dessen Fälle in zwanzig Jahren wenigstens mit einem gewissen Trash-Unterhaltungswert angucken, wie heute die Bülow-Fälle.

Hoffen wir mal, dass die zahlreichen Verpflichtungen Schweigers in internationalen Spitzenproduktionen (die er immer wieder betont) ihm eine dauerhafte Bindung zum NDR unmöglich machen.

Ich könnte noch ewig weiterlästern... Von daher halte ich jetzt besser die Klappe, bis es Neues und Defintives zu diesem Gerücht gibt.
"Die Literatur ist tot, das Theater ist tot, die Lyrik ist tot - es gibt nur noch Filme. Die Musik röchelt noch, weil man sie für den Soundtrack braucht." (Stephen Fry)
Benutzeravatar
Heinz
Moderator
Beiträge: 753
Registriert: Mi 17. Dez 2008, 18:55
Wohnort: Berlin Stadtbahn

Re: Mehmet Kurtulus steigt aus

Beitragvon Heinz » Mo 12. Sep 2011, 06:47

Die SZ stellt heute die aktuelle Darstellersuche des NDR so dar, dass man beim NDR momentan Vorschläge machen könne, dabei sei eben von Produzent Fred Kogel der Name Schweiger genannt worden. Auch die SZ kommt zu dem Schluss, dass das wohl wenig aussichtsreich wäre.

Weitere Namen, die in dem Zusammenhang genannt wurden: Jürgen Vogel; der aber bereits abgelehnt haben soll und Christian Ulmen.

Ich fänd Ulmen ja klasse, das wäre wirklich mal ein neuer Ermittlertyp, ein bisschen durch den Wind und immer einen Tick besser, als sein Umfeld das von ihm erwartet.

Was würdet ihr von Ulmen halten?
"Die Literatur ist tot, das Theater ist tot, die Lyrik ist tot - es gibt nur noch Filme. Die Musik röchelt noch, weil man sie für den Soundtrack braucht." (Stephen Fry)
Paul Gründel
Beiträge: 122
Registriert: Do 26. Aug 2010, 13:59
Wohnort: Mühlhausen-Ehingen

Re: Mehmet Kurtulus steigt aus

Beitragvon Paul Gründel » Mo 12. Sep 2011, 16:11

Also, Til Schweiger wird, so hoffe ich inständig, aus Zeitgründen (viele internationale Engagements :?: und deutsche Filmproduktionen, in denen er Regie, Drehbuch und Hauptrolle gleichzeitig wuppen muss :lol: ) leider nicht zur Verfügung stehen. Schweiger hätte ich ohnehin nur akzeptiert, wenn seine alte Krimi-Kollegin Hannelore Elsner dann seine tippgebende Mutter spielen würde (so ähnlich wie Ruth Drexel beim "Bullen von Tölz"). :lol:

Christian Ulmen ist für mich persönlich ein absoluter Anti-Typ, kann den einfach nicht sehen. Aber das ist nur eine rein subjektive Antipathie, hoffe also nicht, dass der beim Tatort ermittelt. :evil:

Da in letzter Zeit viele schauspielerische Schwergewichte (Krol, Tukur, Brandt) zu Sonntagabend-Ermittlern wurden, fände ich es schön, mal wieder einem jungen, noch unverbrauchten Gesicht eine Chance zu geben, so wie dereinst z.B. Udo Wachtveitl. :)
English is a window to the world!
Harry Klein
Beiträge: 36
Registriert: Mo 19. Mär 2007, 07:38
Wohnort: Ganz tief im Westen

Re: Mehmet Kurtulus steigt aus

Beitragvon Harry Klein » Mo 12. Sep 2011, 19:26

Sehe diese Schweiger-Meldung erst heute... Ein Dortmund-Tatort, der sich am Großstadtrevier orientiert, wie ich in der Lokalzeitung las (und der in Sachen Humor wohl nach Münster schielt, wenn das wahr ist), ist ja schlimm genug - aber Schweiger als Ermittler in Hamburg? Großer Gott!

Wir brauchen Petitionen dagegen, ach was: Montags-Demonstrationen!
(Tat)ortimOsten
Beiträge: 1600
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 21:32

Re: Mehmet Kurtulus steigt aus

Beitragvon (Tat)ortimOsten » Mo 12. Sep 2011, 19:43

Heinz, ich bin aber auch kein großer Ulmen-Fan, aber ich glaube ich hätte erst mal an jedem was auszusetzen, deshalb soll mich der NDR überraschen.

Paul Gründel hat geschrieben:Da in letzter Zeit viele schauspielerische Schwergewichte (Krol, Tukur, Brandt) zu Sonntagabend-Ermittlern wurden, fände ich es schön, mal wieder einem jungen, noch unverbrauchten Gesicht eine Chance zu geben, so wie dereinst z.B. Udo Wachtveitl. :)


Dito!

Harry Klein hat geschrieben:Sehe diese Schweiger-Meldung erst heute... Ein Dortmund-Tatort, der sich am Großstadtrevier orientiert, wie ich in der Lokalzeitung las (und der in Sachen Humor wohl nach Münster schielt, wenn das wahr ist), ist ja schlimm genug - aber Schweiger als Ermittler in Hamburg? Großer Gott!

Wir brauchen Petitionen dagegen, ach was: Montags-Demonstrationen!


Ebenfalls dito!
Bis bald!
Benutzeravatar
Roter Affe
Beiträge: 576
Registriert: Mi 16. Jul 2008, 11:15
Wohnort: Bratwurstcity

Schreckliches Gerücht bei Arcor

Beitragvon Roter Affe » Mi 14. Sep 2011, 11:26

Bei Arcor.de gilt es als Gerücht der Woche:

Wird Til Schweiger "Tatort"-Kommissar?

Da ist doch hoffentlich nix dran, oder? :o
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüßla aus dem Tatortreifen Franken!

Roter Affe

Zurück zu „Die Ermittler“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast